Kurse 2021

Wir schreiben das Jahr 2021 , die Welt ist im Wandel...

Die momentane Weltsituation bleibt angespannt, und wir schauen positiv in die Zukunft.Viele Zeit von über 365 Tagen ist verstrichen und es fanden kaum Kurse statt.

Wollen wir die Welt verändern, dann müssen wir bei uns selber anfangen. In den kleinsten Dingen liegt eine grosse Veränderung und diese können vielen schon ein Lachen ins Gesicht zaubern.Wir lernen mit der Natur umzugehen und ihre Recourcen wertvoll behandeln. Sie sind ein Geschenk. Wir müssen regional und vor unserer Haustüre nach brauchbarem in der Natur vorkommenden Materialien umschauen. Wir müssen Bewusster umgehen mit unserem Konsumverhalten. Wir können lernen, mit dem einheimischen Holz dass in den Wäldern unserer Flora der uns zu Füssen liegenden Wälder so naheliegt so tolles zu erschaffen um nachhaltig zu sein. Wir müssen es nicht aus China und Amerika zu uns verschiffen lassen.Früher haben die Menschen auch so gelebt und das schaffen wir heute auch. Es gibt so vieles dass uns durch die Ablenkung von Medien und Smartphones verborgen bleibt. Ungewisst bleibt. Deshalb ist es so wichtig, diese Dinge so rasch wie möglich unter uns Menschen zu bringen und denjenigen dieses Wissen zu vermitteln, die bereit sind etwas umzudenken und sich einzusetzen zum Wohle seiner Selbst und unserer Umwelt.

Unsere heimischen Holzarten bieten so eine wunderbare vielfalt von Fähigkeiten in verschiedenen Nutzungsbereichen. Ich habe mich im letzten Jahr auch intensiver mit dem Wildholzbau befasst und auch überlegt Wildholzbau Kurse anzubieten (Möbelbau aus Wildholz). Es gibt interessante ganz einfach herzustellende Möbel usw. im Wildholzbereich die sich so stark vom Industriellen Stil abheben damit gar keine grossen Maschinen nötig sind etwas tolles Brauchbares herzustellen:

Holzschemel/ Tische/ Regale /Bänke /Betten/ Materialständer/ Dreibeine zum Aufhängen) /Garderoben/Ueberdachungen mit Wildholz/ Schaukelgerüste usw....

Sollte da mein Konzept für ein Kursangebot ausgereift und Konkreter werden, gibt es in Kürze weitere News....

 

Kurse und Workshops im traditionellen Bogenbau

  • Traditionelles Handwerk in Ausführung nur mit Handwerkzeugen

  • Jeder einzelne Bogen ist ein Unikat

  • Ohne Strom und ohne Maschinen

  • Viele Federfarben und Formen möglich

  • Auch Kinderbögen können hergestellt werden

  • Biete an verschiedenen Orten Bogenbaukurse und Seminare mit anschliessenden Schiess-lektionen an

  • Kurse können auch bei Ihnen zu Hause durchgeführt werden

  • Anreisekosten werden erlassen, wenn Sie mir im Gegenzug Kost und Logis anbieten

  • Werkzeug Material und auch Schnitzbänke nehme ich mit vor Ort. Alles im Kursgeld einbegriffen
  • Sicherheit wegen Arbeitsunfällen und der Umgang mit den Werkzeugen wird am Kurs geübt. Versicherung sind Sache des Kursteilnehmer. Am Kurs wird mit scharfen Beilen und Ziehmessern gearbeitet. Während des Kurses ist der Konsum von Alkohol und Drogen strengstens Untersagt

 

Allgemeine Kursangaben für Privatkurse bei dir Zuhause

Willst du deinen Bogen bei dir zu Hause bauen? Kein Problem. Insofern der Kursteilnehmer einen gut ausgeleuchteten Arbeitsplatz bei sich zu Hause anbieten kann, ist eine Anreise zu dir nach Hause auf jedenfall möglich und du erlebst ein dreitägiges Seminar zum traditionellen Bogenbau auf deiner Terasse/ Werkstatt oder sogar im Wald / Pfadihütte in deiner Wohnnähe....

  • Kursdauer: 3 ganze Tage  meistens eignet sich immer gut(Freitag bis Sonntag)

  • Teilnehmerzahl: Max 6 Personen

  • Mindestalter:  Ab 8 Jahren in Begleitung eines Elternteils

  • Kurskosten 400.- CHF pro Teilnehmer (mit Kost und Logis für mich inkl.) Dafür entfallen Anreisekosten

  • Keine Kenntnisse notwendig. Ansonsten gelten die allgemeinen Kursregeln (siehe unten)
  • Diese Kurstermine können mit dem Kursteilnehmer individuell festgelegt werden
  • Material wie Rohlinge und Werkzeug ist alles im Kursgeld einbegriffen und bringe ich mit

 

Kontaktieren Sie mich bei Interesse am besten Telefonisch unter 079 / 215 46 00 oder unter info@natural-art.ch

Ein Kursdatum kann erst bei einer Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen festgelegt werden.

 

Allgemeine Kursregeln 

  • Maximale Teilnehmerzahl: 6 Personen (in Eggiwil ) Bei Privatkursen 4-5

  • Kursdauer: 3 ganze Tage (Freitag bis Sonntag)

  • Empfohlenes Alter: 14 Jahre (bist du jünger? Dann wäre schön wenn jemand deiner Eltern am Kurs mit bei dir ist)

  • Praktische Vorkenntnisse sind keine nötig

  • Kurskosten werden vor Beginn des Kurses in Bar bezahlt

  • Mit zum Angebot gehört mindestens eine Stunde Theorie zum Thema Bogenbau

  • Kurszeiten werden individuell an die Wünsche der Kursteilnehmer und der Witterung angepasst

  • An den dreitägigen Kursen werden mit vorgegebenen Rohlingen Flachbögen bzw. mesolitische Holmegard Bögen hergestellt. Es kann bei ausreichendem Geschick sogar ein Modell mit "Holmegard" Wurfarmen gebaut werden. (Ausnahmen und Wünsche können zum Voraus vereinbart werden)

  • Idealerweise werden die Bogenbaukurse in der freien Natur durchgeführt, da die Sonne einen sehr positiven Einfluss auf die Arbeitsharmonie hat. Ebenso bietet die Illumination eine hervorragende Sicht

  • Alles benötigte Material sowie Werkzeug und Werkbänke werden von mir zur Verfügung gestellt und sind im Kursgeld inbegriffen

  • Alle Besucher nehmen Rücksicht auf Natur und Umgebung.

  • Am Ende des Kurses hat jeder Teilnehmer einen Bogen, Bogensehne sowie 3 Pfeile selber hergestellt



Infos Zu englischen Langbögen:

Es können grundsätzlich (noch) keine englischen Langbögen an meinen momentanen Kursen hergestellt werden, da sich der Lektionsstoff und die Materialien wesentlich von den Flachbögen unterscheiden. Die Produktionszeit sowie der Schwierigkeitsgrad bei der Herstellung eines englischen Langbogens sind meines Erachtens eine viel grössere Herausforderung und für Anfänger nicht geeignet.

 

Seminare in öffentlichen Kursorten (Mit Kost und Logie)

Nächster Bogenbaukurs in Eggiwil  findet von

 

Kurs 1:

14./15./16.Mai in Eggiwil

noch keine anmeldungen /Stand 08.05.21

 

Teilnahme pro Seminar max. 6 Teilnehmer

 

 

Kosten
585.- Gesamter Kurs. wird direkt vor Kursbeginn Bar bezahlt
Begleitpersonen, die nicht aktiv am Kurs teilnehmen, bezahlen nur die Pauschale für Kost und Logie

Der Betrag kann je nach Konsumentation am Kursort vereinbart werden.

Anmeldung

 

Michael Trost (Gastgeber)

Inner Dieboldswil 726

3537 Eggiwil

079 / 768 28 96

info@swissoutback.com

 

Oder

 

Sascha Lauber (Kursleiter)

079 / 215 46 00

info@natural-art.ch

 

aktueller Stand 08.05.2021 noch keine Anmeldungen eingetroffen

Kurs 2:

23.Mai 2021 in Eggiwil

Teilnahme pro Seminar max. 6 Teilnehmer

Bogenwerktag

An diesem einen Tag kannst du falls du schonmal einen Bogen gebaut hast, noch mehr eigene Pfeile sowie Sehnenmaterial herstellen. Dieser Tag findet mit einem Mittagessen und Z`vieri im Eggiwil statt. Die Kurskosten belaufen sich inkl. Pfeilmaterial und Sehnenmaterial bei 100 Fr / Teilnehmer.

Sollte schlechte Witterung sein werden wir das ganze im Knechtshaus machen. Beginn ist morgens um 10.00 bis Nachmittag 19.00 Uhr.

Ich habe bereits zwei Teilnehmer und wir werden das Event so oder so durchführen. Ihr könnt an dem Tag noch mehr Wissen über das Bogenbauen holen und vorallem noch mehr Munition für eure Bögen anfertigen damit ihr bereit seit für die Jagd:) noch mehr Wissen und Anregungen die Euch vielleicht am Bogenbaukurs zu kurz kamen oder sogar gar nicht mehr drinnenlagen.

Arbeiten an einem schönen Platz in der Natur hat Seelenheilende Kraft. Also melde dich heute noch an: Am Besten über meine email Adresse:

info@natural-art.ch

Komm Gesund und geh Gesunder!

Historische Arbeitswerkbank für Mittelaltermärkte und Privatarbeitsplatz.
Bearbeitung eines traditionellen Langbogens(Eschenholz).
Der Rohstoff für die Bögen(Eschenrohlinge).
Historische Replikas von Pfeilen. Je nach Kultur, Region und Herkunft waren die Pfeilspitzen sehr unterschiedlich und für verschiedene Zwecke geeignet.
Beschreibung von Links nach Rechts: Giftpfeilspitze; Kugelbodkin zum durchdringen von Kettenrüstungen; Breitfächrige Jagdspitze; "Sailcutter" - zur Zerstörung von Schiffsegeln; Keltische Blattspitze; "Sailcutter" - mediterane Form; Keltische Kriegsspitze; gewöhnliche Kriegsspitze; Vierkantbodkin; "Sailcutter"; Breitfächrige Kriegsspitze; Jagdspitze
Pfeilspitzen für 3D-Tuniere und Zielscheiben.
Zwergenbogen von "Kili" aus dem Film "The Hobbit".
"Bards" Langbogen aus dem Film "The Hobbit".
Kinderbögen in Eschenholz.
unten: Flachbogen in Ulme, oben: Bogen in D-Form in Ulme
Markstand